Bereit für BIM. Mit Beuth.

BIM – Building Information Modeling steht für eine Arbeits- und Planungsmethode im Bauwesen. Durch eine interdisziplinäre Verknüpfung ermöglicht sie eine höhere Kosten- und Terminsicherheit von der Planungsphase bis hin zur Betriebs- und Instandhaltungsphase.
Auch im Bauwesen erfolgen Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden nahezu ausschließlich auf Basis von digitalen Gebäudemodellen. Dabei nutzen alle am Bau beteiligten Disziplinen verschiedene Programme und Softwarelösungen. BIM fungiert als Schnittstelle für all diese Einzellösungen und gewährleistet so den ständigen, unkomplizierten Austausch von Informationen.
Durch den Einsatz von BIM können Schnittstellenfehler während der Bauausführung reduziert werden, Kommunikationswege werden abgekürzt, Effizienz und Qualität gesteigert sowie Kosten gespart.
Nachdem sich BIM international bereits als gemeinsame Arbeitsmethode etabliert hat, setzt es sich nun auch in Deutschland durch.
Der Beuth Verlag unterstützt Unternehmen bei dem mit BIM verbundenen Change Prozess durch zahlreiche Publikationen. Von BIM-Experten, aus der Praxis, für alle Anwendergruppen.
Ergänzend bietet die DIN-Akademie derzeit drei verschiedene Seminare zu unterschiedlichen Aspekten von BIM und für verschiedene Erfahrungslevel, es besteht sogar die Möglichkeit, sich zum BIM-Manager zertifizieren zu lassen.
BIM und TGA

BIM und TGA

Engineering und Dokumentation der Technischen Gebäudeausrüstung
von Dr.-Ing. Bernd Essig
2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2017
ca. 180 S. A5. Broschiert.
ca. 54,00 EUR | ISBN 978-3-410-27324-0
Mit BIM und TGA lag erstmals eine Veröffentlichung vor, in der zusammenfassend Chancen und Risiken beim Einsatz von BIM bei der Technischen Gebäudeausrüstung dargestellt wurden. Inzwischen werden im TGA-Bereich bereits viele Anlagen konsequent 3D geplant und geometrisch koordiniert, aber es fehlt immer noch der Nachweis der bedarfs- und nutzungsgerechten Auslegung der Anlagen. Deshalb hat der Autor in der zweiten Auflage der funktionsbezogenen Betrachtung und den notwendigen Inhalten in BIM-Teilmodellen der TGA besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Weitere Schwerpunkte:
  • Planung von Technischer Gebäudeausrüstung
  • Bedarfsermittlung
  • LoX-Modellentwicklungsgrade
  • Systementwurf
  • Anlagenplanung (Konstruktion)
  • Nachhaltigkeit und Zertifizierung
  • Errichten und Betreiben von TGA-Anlagen
  • TGA-Systeme
  • Informationsmodelle
  • Referenzkennzeichnung
BIM in der Anwendung

BIM in der Anwendung

Beispiele und Referenzen
Herausgeber: Dipl.-Ing. Jakob Przybylo
1. Auflage 2017.
ca. 120 S. 24 × 17 cm. Broschiert.
ca. 34,00 EUR | ISBN 978-3-410-26815-4
Im Mittelpunkt von BIM in der Anwendung steht die Umsetzung der digitalen Planungsmethode in der Praxis. Vorgestellt werden BIM-Projekte in verschiedenen Ausführungsphasen.
In Interviews berichten Projektbeteiligte über ihre direkten Erfahrungen bei der Implementierung der Methodik BIM ins eigene Unternehmen und in spezielle Projekte.
Das Portfolio der befragten Anwender ist breit gefächert und erfasst die gesamte Bandbreite der Branche:
  • Große und kleine Architektur- und Planungsbüros,
  • öffentliche Auftraggeber,
  • Produkthersteller,
  • Generalunternehmer
  • und Ingenieurbüros
geben Einblicke in ihre praktische Arbeit mit BIM, berichten über Schwierigkeiten, aber auch über Mehrwerte.
Anhand zahlreicher Anwendungsbeispiele erhält der Leser Einblick in den tatsächlichen Arbeitsprozess. Grafiken und Abbildungen veranschaulichen die Projektentwicklung über alle Leistungsphasen hinweg.
Der BIM-Manager

Der BIM-Manager

Praktische Anleitung für das BIM-Projektmanagement
von Mark Baldwin
Herausgeber: Mensch und Maschine
1. Auflage 2017.
ca. 250 S. 24 x 17 cm. Gebunden.
ca. 56,00 EUR | ISBN 978-3-410-26232-9
Der BIM-Manager behandelt alle für eine erfolgreiche BIM-Einführung wichtigen Begriffe, Methoden, Technologien, Projektanforderungen und Verantwortlichkeiten.
Der Autor stellt die wesentlichen Grundsätze anhand konkreter Projektbeispiele dar und gibt viele hilfreiche Tipps für die praktische Anwendung.
Ihre Vorteile: Sehr praxis- und anwenderbezogen – komplexe Themen werden einfach erklärt – es wird ein breites BIM-Basiswissen vermittelt.
Der BIM-Manager eignet sich besonders für Geschäftsführer, Abteilungsleiter und BIM-Anwender, BIM-Manager sowie für Architekten und Bauingenieure.
BIM und Lean Construction

BIM und Lean Construction

Synergien zweier Arbeitsmethoden
von Samy Kröger
1. Auflage 2017.
ca. 160 S. A5. Broschiert.
ca. 42,00 EUR | ISBN 978-3-410-26741-6
BIM und Lean Construction stellen zwei eigenständige und zugleich gut miteinander kombinierbare Arbeitsmethoden dar. Das Buch stellt beide Modelle vor, um im Anschluss die Chancen und Synergien bei gleichzeitiger Anwendung von BIM und Lean aufzuzeigen.
Der Autor erläutert nicht nur, wie dadurch wertvolle Zeit gewonnen wird. Er erklärt auch, welche finanziellen Vorteile die Kombination beider Methoden einbringt, wie Risiken minimiert und Ressourcen nachhaltig geschont werden.
Die Kombination beider Methoden ermöglicht es, Projekte professionell zu managen und erfolgreich abzuwickeln. Unternehmen können dadurch ihre Marktposition deutlich stärken und gegenüber der Konkurrenz klar punkten.
Der Titel vermittelt zum einen wichtiges Praxiswissen zur Funktionsweise von BIM und Lean. Zum anderen erfährt der Leser über zahlreiche an der Realität orientierte Beispiele, wie er die Methoden in das eigene Projekt bzw. Unternehmen möglichst reibungslos implementieren kann.
Eine hervorragende Arbeitsgrundlage für
  • Bauunternehmer,
  • Bauingenieure,
  • Architekten,
  • Facility Manager,
  • Bauherren,
  • Studierende und Lehrlinge im Bereich Bauwesen,
die den Anwender auch bei komplexen Herausforderungen nicht im Stich lässt.