www.DIN-bauportal.de
 Über DIN.bauportal    Newsletter    Kontakt    Impressum    Werben in DIN.bauportal  
Freitag, 24.03.2017 
Dynamische Bauportal-Suche
 
Erweiterte Suche Erweiterte Suche Hilfe Normenverzeichnis
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü
EFB-Preis, EFB-Blatt, 1a, 1b, 1c, 1d, 2, XZR 19/02  

Kostenloses Online-Seminar zum Thema "Ergänzende Formblätter Preise 221 bis 223" (alt EFB-Preis)

» EFB-Preis Formblätter ausfüllen und prüfen

Für die Bewertung von Angeboten, besonders für die Beurteilung der Angemessenheit der einzelnen Preisbestandteile wie Einzel- und Gemeinkosten, sind Hilfsmittel angebracht. Als solche Hilfsmittel gelten die Formblätter Preise (bisher EFB-Preis) aus dem Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB)-Bund. Mit der Ausgabe 2008 liegt der aktuellste Stand vor und den folgenden Ausführungen zugrunde. Mit Erlass des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vom 02. Juni 2008 erfolgte die Einführung des VHB, Ausgabe 2008 zum 01. Juli 2008 für die danach neu zu beginnenden Bauaufträge.

Das VHB 2008 spricht im Abschnitt 220 von "ergänzenden Formblättern Preise" im Sinne der bisher traditionell als EFB-Preis bezeichneten Formblätter. Da EFB zugleich auch für "ergänzende Formblätter Preise" stehen kann und eine inhaltliche Sinnverwandtschaft vorliegt, wird in dem vorliegenden Online-Seminar EFB auch als Synonym für die präzisierten "ergänzenden Formblätter Preise" verstanden.

Neben der Bedeutung, die den ergänzenden Formblättern Preise zur Beurteilung der Angebote zukommt, ist zunehmend auch die Erläuterung, Prüfung und Wertung von Nachtragsangeboten als Schwerpunkt anzusehen. Zum Anderen dienen die Formblätter den Bauverwaltungen und Vergabestellen vor der Vergabe der Aufklärung von Angebotsinhalten VOB/A, § 24. Nach der Vergabe sind sie eine Grundlage zur Beurteilung von Nachträgen entsprechend VOB/B, § 2.

Nicht oder verspätet vorgelegte Formblätter Preise können zum Ausschluss des Angebots bzw. zur Nichtberücksichtigung nach § 24 Nr. 2 VOB, Teil A führen. In der Richtlinie zum Formblatt 321 im VHB, Ausgabe 2008 wird unter Tz. 5 angeführt, dass ein Angebot unberücksichtigt zu lassen ist, wenn durch die Nichtabgabe der Formblätter Preise oder die Weigerung des Bieters, die in den Formblättern geforderten Einzelangaben zu machen, eine ordnungsgemäße und zutreffende Wertung behindert oder vereitelt wird.

Hinsichtlich der Abforderung der früheren EFB-Preis hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil vom 7. Juni 2005 - XZR 19/02 (abrufbar unter www.bundesgerichtshof.de) wie folgt entschieden: Wird die geforderte Abgabe der EFB-Preis versäumt, liegt ein Verstoß gegen § 21 Nr. 1, Abs. 1 VOB, Teil A vor. Dann kann nach Auffassung des BGH ein Ausschluss bei der Wertung erfolgen.

Werden in den Ausschreibungsunterlagen Erklärungen nach den ergänzenden Formblättern Preise 221 bis 223 gefordert, dann sollen diese Erklärungen für die Vergabeentscheidung relevant sein, so dass die Nichtabgabe dieser Erklärungen mit dem Angebot zwingend zum Ausschluss von der Wertung nach § 25 Nr. 1, Abs. 1b VOB, Teil A führt.

Im Rahmen dieses Online-Seminars liefert Ihnen f:data die Grundlagen zur Ermittlung der auszufüllenden Angaben für die ergänzenden Formblätter Preise. Alle Erläuterungen beziehen sich dabei auf das VHB-Bund, Ausgabe 2008.

Zudem empfehlen wir, die gedruckte Broschüre "EFB-Preise und Ausgleichsberechnung von Nachträgen im Detail erklärt" (4. Auflage 2008) von f:data als Ergänzung zum Online-Seminar zu beziehen.

Hier geht's zum » Online-Seminar EFB-Preis

 

Broschüre "EFB-Preise und Aus- gleichsberechnung von Nachträgen im Detail erklärt"
» jetzt bestellen

 
Weiterführende Links 

Weiterführende Links

f:data.de  fdata.de
 
 © 2017 DIN.bauportal GmbH  |  Datenschutzerklärung  |  Liefer- und Zahlungsbedingungen
fdata.de-Beuth.de